Hier lesen: „Labormedizin – Entwicklungspartner für Translation“

Beiträge des Symposium „Lost in Translation? Translationsforschung in den Lebenswissenschaften“ in einem Buch veröffenlicht

Wieso besteht häufig eine Lücke zwischen dem theoretisch verfügbaren und tatsächlich genutzten Wissen? Und warum dauert es oft sehr lange, bis beispielsweise medizinische Fortschritte in der Gesellschaft ankommen und somit zu einer besseren Gesundheitsversorgung beitragen?

Zu dieser Thematik kamen am 1. Februar 2018 Experten aus der Krebs-, Versorgungs- und Neuroforschung sowie der Wirtschaft und Philosophie zu einem Symposium der Jungen Akademie Mainz zusammen. Die Ergebnisse dieses fächerübergreifenden Austausches über Probleme, aber auch Potentiale der Translationsforschung sind zu einem Band zusammengefasst worden. Mit dem Beitrag „Labormedizin – Entwicklungspartner für Translation“ nahm auch ein Team der Bioscientia an dieser Veranstaltung teil und sprach darüber, welche Rolle die Labormedizin als industrieller Partner in der personalisierten Medizin spielen kann. Inwieweit Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen in der Entwicklung neuer translationaler Diagnostika und Therapieansätze durch die Labormedizin unterstützt werden können, erfahren Sie in diesem Artikel.

PDF-Download (809 KB)

Hallo Live-Science-Partner

Bioscientia unterstützt die „Diagnostics Partnering Conference“ in Düsseldorf

Bioscientia ist Silber-Sponsorpartner der ersten „Diagnostic Partnering Conference“, die am 18. November in Düsseldorf stattfindet.

30% Voucher

weiter lesen

"Bioscientia weiß, worauf es ankommt."

So fasst eine Studienverantwortliche von Roche Diagnostics in Rotkreuz, Schweiz, ihre Zusammenarbeit mit der Bioscientia-Abteilung "diagnostics-2-market" zusammen. Um welches Gerätesystem es dabei ging, welche Komponenten die Entwicklungspartner jeweils beisteuerten und wie Roche die Unterstützung durch Bioscientia bewertete, lesen Sie in der Success-Story "Vom ersten Gedanken bis zum zweiten Blick"

mehr erfahren (PDF)

Digital augmentiertes diagnostisches Screening und IVD-Verordnung

Die neue IVD-Verordnung – Konsequenzen für die Molekulare Diagnostik

22. - 24. Mai 2019
Tutzing/Starnberger See

Auditorium - Evangelische Akademie Tutzing
Schloßstraße 2 + 4
82327 Tutzing

mehr erfahren (PDF)

PharmaForum am 20. März 2019 in Wiesbaden

weiter lesen

Potsdam Days on Bioanalysis

weiter lesen

„Operative Umsetzung der Leistungsbewertung“

weiter lesen

IVDR - Gemeinsam zur erfolgreichen Umsetzung

weiter lesen